Bessere Erntebdingungen kann man sich kaum vorstellen. Zwar hat es am Montag kurz geregnet (was ja langfristig gesehen ein Segen ist), dafür scheint jetzt die Sonne schon seit ein paar Tagen. Trotz der Sonne bleiben die Temperaturen tief. Dies lässt die Früchte weiterhin ausreifen, ohne, dass sie überreif und weich werden.
Heute ist ganz Canals auf den Beinen: gefeiert wird das Fest des Stadtheiligen Antonio, dem auch die schöne, alte Kathedrale mit ihren zwei Kirchtürmen gewidmet ist. Schon Wochen zuvor lagern die Dorfbewohner Wagenladungen von Pinienstämmen und -ästen am Dorfeingang.