Die Sagrada Familia hat ihre Baubewilligung erhalten, nach 137 Jahren...und wir?

Vor zehn Tagen war in der Presse* zu lesen, dass die von Antoni Gaudí entworfene Basilika Sagrada Familia, eine der Hauptattraktionen von Barcelona, nach sage und schreibe 137 Jahren eine Baubewilligung erhalten hat! Da fragt man sich natürlich gleich, «wie ist so etwas nur möglich?» Man würde meinen, dass erst ein Gesuch eingereicht, dann eine Bewilligung erteilt und zuguterletzt mit dem Bau begonnen wird. So sieht der Ablauf im Prinzip natürlich auch in Spanien aus, aber in der Praxis zeigt sich häufig ein anderes Bild.

Allein in der Provinz Valencia befinden sich geschätzte 350'000 illegale Bauten. Erbaut wurden sie grösstenteils in den letzten vierzig Jahren und in ländlichen Gegenden. 2014 wurde mit der LOTUP ein neues Gesetz für Landschaftsgestaltung, Raum- und Stadtplanung verabschiedet, mit welchem versucht wird die Situation dieser bestehenden und neuer Bauten zu regulieren.

Auch unsere Gebäude auf der Casa del Mas sind von diesem Problem betroffen. Seit 2009 versuchen wir eine Bewilligung für die 1952 von meinem Urgrossvater erbaute Abpackhalle zu erhalten. Nach etlichen Absagen und Enttäuschungen ist die Hoffnung dieses Jahr wieder zurückgekehrt. Gestützt auf die gesetzlichen Neuerungen der LOTUP hat unsere Gemeinde nun bei der Provinz Valencia eine Bewilligung beantragt, damit wir offiziell in unserer Abpackhalle Zitrusfrüchte bürsten, kalibrieren und abpacken dürfen. Sobald diese Betriebsbewilligung vorliegt, können wir endlich die Bio-Zertifizierung unserer Lagerhalle beantragen.

Pro memoria: 2006 haben wir unsere gesamte Anbaufläche auf die biologische Bewirtschaftung umgestellt, 2009 erhielten wir erstmals das Bio-Zertifikat für alle Früchte, die wir in unseren Feldern anbauen und seither wird unsere Plantage jährlich kontrolliert und auch zertifiziert. Ausstehend ist jetzt lediglich die Zertifizierung der Abpackhalle. Erst wenn dieser letzte Schritt zertifiziert ist, dürfen wir die Orangenkisten mit dem Europäischen Bio-Label versehen.

Wir bleiben am Ball, stehen im engem Kontakt mit den Autoritäten und sind guter Dinge, dass sich der Knopf bald löst. Obschon Prognosen in administrativen Belangen (aus der Erfahrung der letzten zehn Jahre) eher schwierig zu erstellen sind, wage ich es zu behaupten, dass wir die Bewilligung rascher erhalten werden als die Sagrada Familia…sprich keine 127 Jahre mehr warten müssen:-)

*Swissinfo berichtet: https://www.swissinfo.ch/ger/sagrada-familia-erhaelt-nach-137-jahren-erstmals-baugenehmigung/45019446

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.