Ernteunterbruch wegen starkem Regenfall in Canals, Spanien

Sie haben es vielleicht schon erfahren, entweder von uns oder aus den Medien: Während den letzten zwei Wochen hat es in Spanien so viel geregnet wie schon lang nicht mehr. Wir mussten die Erntearbeit einstellen und warten nun auf trockeneres Wetter, um sie wieder aufzunehmen. In Canals, wo die Casa del Mas – Plantage liegt, war es nicht ganz so schlimm wie im überschwemmten Andalusien. Aber auch bei uns stehen alle Orangenbäume zur Zeit im Wasser (wie Reisfelder sieht es aus!). Seit dem 23. November ist mehr Regen gefallen als in den elf Monaten zuvor.

Langfristig ist dies natürlich im sonst chronisch dürren Südspanien ein Segen. Der Wasserpegel unserer Quelle sank wegen des Regenmangels im vergangenen Winter/Frühling im Verlaufe des Sommers um ganze 10m. Jetzt werden sich die Wasserreservoirs wieder füllen. Kurzfristig ist es aber ziemlich erschwerend, da wir gerne ernten und liefern würden und dieses Vorhaben fällt zur Zeit wortwörtlich ins Wasser. Ab nächster Woche sollte die Valencianische Sonne wieder zurück sein und wir rechnen ab Mi. 14.12 wieder mit dem «courant normal» was die Orangenlieferungen anbelangt.

Drücken Sie uns und allen anderen Orangenbauern die Daumen und herzlichen Dank für Ihr Verständnis der dadurch entstandenen Lieferverzögerungen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Wir drücken die Daumen ganz fest

    Diese Wetterkapriolen kommen wirklich zur ungünstigsten Zeit. Wir drücken Euch allen aber die Daumen und freuen uns dann auf die Früchte wenn sie kommen.
    Alles Gute und viel Glück.
    Verfolge die Wetterprognosen in Canals auch.

  • lieferung

    Ich habe Verständnis dafür ich nehme die Orangen sobald sie liefern können.Vielen Dank
    Liebe Grüsse
    M.Walther